1. Peiner Uniformtag

Zum ersten mal fand am Samstag (28.10.17) der Peiner Uniformtag auf dem historischen Marktplatz statt. Zehn Institutionen stellten ihre Arbeit vor und und warben für Nachwuchs.

Der 1. Peiner Uniformtag auf dem historischen Marktplatz in Peine.
Foto: ASB/C.Behrens

Zum ersten Mal fand am Samstag ein Uniformtag statt. Auf dem historischen Marktplatz stellten Polizei, Bundeswehr, Zoll, Bundespolizei, Feuerwehr, THW, die Stadt Peine sowie DRK, ASB und der Rettungsdienst Daetz ihre Arbeit vor. Alle Uniformträger suchen Nachwuchs. An diversen Infoständen konnten sich Interessierte über die jeweilige Institution, den Beruf und die Ausbildung informieren. Außerdem gab es Vorführungen, die Situationen aus dem typischen Arbeitsalltag zeigten. Schirmherr war Bürgermeister Klaus Saemann.

Trotz eher schlechtem Wetter waren viele Besucher gekommen. „Bei uns kann man auch selbst aktiv werden und den Umgang mit dem Feuerlöscher üben. Außerdem haben wir die Drehleiter und ein Tanklöschfahrzeug hier. An einem Autowrack zeigen wir unseren Einsatz bei Unfällen", zählt Francesco Schweer, Sprecher der Stadtfeuerwehr auf. Vielen sei nicht so richtig klar, dass die Feuerwehr in Peine ehrenamtlich arbeitet und immerauf Mitstreiter angewiesen ist. „Heute möchten wir deutlich machen, dass wir uns auch über Seiteneinsteiger freuen. Jeder, der Interesse an einer Mitarbeit bei uns hat, ist willkommen – auch wenn er bisher noch keinen Kontakt zur Feuerwehr hatte", bekräftigt er.

Direkt gegenüber zeigte die Polizei unter anderem ein Elektroauto, ein Motorrad und einen Gefangenenwagen. „Wir haben natürlich auch viele Infos für junge Leute, die sich für eine Ausbildung bei der Polizei interessieren. Uns war es wichtig, auch in Peine einmal einen Uniformtag zu organisieren. In Braunschweig gab es das schon und es war ein großer Erfolg", erklärt Stephanie Schmidt, Sprecherin der Polizei Peine. Ein medizinisches Task-Force-Fahrzeug, das von allen Seiten bestaunt werden konnte, hatte der ASB dabei. „Wir präsentieren uns heute gemeinsam mit den anderen Rettungsdiensten des Landkreises. Mit diesem Fahrzeug sind wir in der Lage vor Ort eine autarke Versorgung von Verletzten sicherzustellen", schließt Ausbildungsleiter Marvin Schmidt.

von Dr. Nicole Laskowski

Bildergalerie vom 1. Peiner Uniformtag