Spende für den Wünschewagen

Der Verein Passagio – Musiker helfen Menschen in Not e.V. unterstützt ASB-Projekt.

Kerstin Cleve und Benjamin Pracht von Passagio e.V. übergeben symbolisch den Spendenscheck an Marvin Schmidt, Enrico Leinichen und Anke Schneider vom ASB.
Foto: ASB/C.Behrens

Peine. Kerstin Cleve und Benjamin Pracht vom Verein „Passagio" übergaben den Mitarbeitern des ASB Peine einen Spendenscheck in Höhe von 3000€ und unterstützen damit das Projekt „Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen" des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort.

Der Wünschewagen ist ein eigens für dieses Projekt optimierter, moderner Krankentransportwagen mit einer aktuellen notfallmedizinischen Grundausstattung. Darüber hinaus steht eine angenehme und entspannte Atmosphäre für den Fahrgast im Mittelpunkt. Eine Rundum-Verglasung für einen Panorama-Blick auf die Umgebung zählt genauso zum Ambiente des Wagens, wie ein in sich stimmiges Gesamtkonzept aus Licht und Farben. Der Wagen bietet auch Platz für eine Begleitung und die obligatorische medizinische und pflegerische Betreuung durch die geschulten ehrenamtlichen Helfer des ASB.

Wir freuen uns sehr über die Spende. Mit dem Geld haben wir die Möglichkeit wieder viele Wünsche zu erfüllen, erzählt Enrico Leinichen, Geschäftsführer des ASB Peine.

Passagio organisiert u.a. kulturelle Veranstaltungen wie „Rock am Berg" um Spendengelder zu sammeln, auch dieses Jahr findet die Veranstaltung wieder am 18.08.18 um 18 Uhr in Lengede statt. Mitglied kann jeder werden, der mindestens 16 Jahre alt ist. Informationen gibt es auf der Internetseite
www.passagio-ev.de

Für Wunschanfragen und Informationen zum Projekt oder zu einem ehrenamtlichen Engagement steht Christian Behrens vom ASB Peine gerne zur Verfügung: c.behrens@asb-peine.de - Tel.: (05171) 59890