Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Im Notfall richtig reagieren

Erste Hilfe

Helden brauchen keine Superkräfte. Nur die richtigen Handgriffe. Seien Sie gewappnet für einen Notfall auf der Straße, am Arbeitsplatz – oder in der eigenen Familie. Denn meistens kennt man den Betroffenen, wenn man Zeuge eines Notfalls wird. Wie fit sind Sie in Erster Hilfe? Schnelles, beherztes Handeln kann Leben retten.

Wichtige Informationen zu unseren Kursen:


Die Teilnahme ist nur durch Voranmeldung über unsere Internetseite möglich. Bei akuten Erkältungszeichen und Krankheitsgefühl darf nicht am Lehrgang teilgenommen werden. Des Weiteren werden Personen, bei denen die Gesundheitsbehörden Heimquarantäne oder Isoliermaßnahmen angeordnet haben, ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Weiterhin müssen die Hygienevorschriften vor Ort beachtet und eingehalten werden!

In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 60.000 Menschen einen plötzlichen Herzstillstand. 80 bis 90 Prozent überleben das nicht. Ein Grund: Hierzulande leisten nur wenige Erste Hilfe.

Anders in Norwegen oder Schweden: Wenn dort jemand mit Herz-Kreislauf-Stillstand auf der Straße zusammenbricht, beginnt in 60 Prozent der Fälle einer der Umstehenden mit Maßnahmen zur Wiederbelebung. In Deutschland machen das nur 16 Prozent.

Dabei kann jede Sekunde über Leben und Tod entscheiden. Bei einem Herzstillstand sinkt pro Minute ohne Hilfe die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10 Prozent. Der Rettungswagen braucht von der Alarmierung bis zum Einsatzort meist meist 8 bis 12 Minuten. Wenn bis dahin keiner hilft, wird es für den Betroffenen eng. Die meisten Menschen wollen helfen, aber sie wissen nicht wie und haben Angst, etwas falsch zu machen. Dabei macht nur der etwas falsch, der gar nichts macht. Das Problem: Ein Großteil von uns wird nur einmal im Leben zu einem Erste-Hilfe-Kurs verpflichtet – für den Führerschein. Das Gelernte ist ohne Übung schnell vergessen. Was für Verletzte fatal sein kann, ist auch für die hilflosen Zeugen eine schlimme Erfahrung. Besonders, wenn es sich bei den Hilfsbedürftigen um Familienangehörige handelt und man sich nachher selbst vorwirft, nicht genug getan zu haben.

Erste Hilfe kann jeder. Wir müssen sie nur lernen.

Die Gewissheit, vorbereitet zu sein, ist ein beruhigendes Gefühl. Wir helfen Ihnen dabei, dass Sie die lebensrettenden Handgriffe parat haben, falls es jemals darauf ankommt. Lernen Sie beim ASB in Ihrer Nähe (wieder) die Grundlagen von Erste Hilfe oder frischen Sie Ihre Kenntnisse mit einer Fortbildung auf. Wenn der Kurs länger als zwei Jahre zurückliegt, empfehlen wir die erneute Teilnahme an einer Grundausbildung. Schon Kinder können beim ASB altersgerecht Erste Hilfe lernen und erfahren, wie man richtig Hilfe holt.

Übrigens: ASB-Mitglieder erhalten jedes Jahr einen Erste-Hilfe-Kurs ihrer Wahl gratis, je nach Angebot des ASB in Ihrer Nähe.

Unser Aus- und Weiterbildungsangebot:

  • Erste-Hilfe-Grundausbildung (Zielgruppe: alle Interessenten, Ersthelfer im Betrieb, Übungsleiter, Jugendbetreuer, Lehrer, Wasserretter, Flugbegleiter, Führerscheinbewerber aller Klassen usw.)
  • Erste-Hilfe-Fortbildung (Alle, die ihre Erste-Hilfe-Grundausbildung auffrischen möchten oder müssen.)
  • Erste Hilfe "Fresh-Up" (3 Std. zur Auffrischung)
  • Erste Hilfe bei Kindernotfällen
  • Erste Hilfe für Senioren
  • Jugendsamariter
  • Schulsanitätsdienst
  • Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
  • Erste Hilfe spezial (Nach Ihren Wünsche individuell erstellte Kursformen.)

ACHTUNG – neues Verfahren zur Kostenübernahme bei Unternehmen!

Mithilfe des Onlineverfahrens lässt sich unkompliziert überprüfen, ob für die zur Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung vorgesehenen Personen eine Kostenübernahme durch die BGW möglich ist. Damit ergibt sich für die Unternehmen eine kleine Umstellung.

Wie Betriebe jetzt vorgehen müssen:

  1. Kontakt mit Ausbildungsstätte aufnehmen und Termin finden
  2. Personen für die Schulung festlegen
  3. 10-stellige Mitgliedsnummer bei der BGW oder Betriebsstättennummer bereithalten
  4. Onlineverfahren starten: www.bgw-online.de/erste-hilfe mit weiteren Informationen aufrufen und dort den entsprechenden Link nutzen
  5. Alte Schritte des Onlineverfahrens durchlaufen
  6. Dokument mit der Kostenzusage für die namentlich aufgeführten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausdrucken und bei der        Ausbildungsorganisation vorlegen

Ab sofort gilt: Erst online klären, dann Beschäftigte zur Schulung anmelden!

Ihr Kontakt zu uns:

Wir sind Ihr Ansprechpartner in allen Lebenslagen und helfen kompetent und freundlich. Unser Dienstleistungsangebot ist breit gefächert und hält auch für Sie die passende Lösung parat. Wir freuen uns auf Sie!

ASB-Kreisverband-Peine-neu.png

Geschäftsstelle Peine

Wir helfen hier und jetzt.

Tel. : 05171 5989-0
Fax : 05171 5989-10

$3+duTj`NfPlbIOvM]#[j|mT22^CVW2VQ#X[/

Wiesenstraße 15
31226 Peine